Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt

Orthopädie in Donaueschingen

Fachärzte für Orthopädie

Lauf- und Ganganalyse

Lauf- und Ganganalysen bieten sich in Kombination mit einem Ausgleichstraining -  Rücken, Bauch, Oberkörper -  und Optimierung des Laufstiles an. Nicht umsonst konnten wir unsere neue einzigartige Methode "Joint Pace Running" (= Laufen und Gehen im Takt der Gelenke) als Marke beim Patentamt eintragen.

Ein falscher Laufstil oder auch falscher Schuh – siehe Bilder – kann langfristig nicht nur chronisch den Gelenkknorpel in Sprung- und Kniegelenken überlasten, sondern auch zu Rückenbeschwerden bis hin zu Ermüdungsbrüchen im Knie und Beckenbereich führen.  Auch Muskelkrämpfe die viele beim Marathonlauf als „Distanz gegeben“ hinnehmen, sind oft Laufstil verursacht. Hier kann man den Winter sehr gut nutzen, die Lauf-/Walkingtechnik zu optimieren und evtl. an vermeintliche Kleinigkeiten, wie einen  Knickfuß anzupassen. Auch ein ehemaliger Oberschenkelbruch oder eine Hüftarthrose können das Gangbild ändern.  Hier wäre eine andere Sportschuhwahl nötig, als man es auf den ersten Blick auf den Fuß erwarten würde! Somit macht eine Lauf-Ganganalyse für jeden von uns primär alle ca. 2 Jahre, oder nach entsprechenden Sportpausen/Verletzungspausen Sinn, will man:
 a) Überlastungsschäden vermeiden, b) möglichst ohne Krämpfe im Sommer sein gestecktes Ziel erreichen, c) nicht für 140 – 200 € einen völlig falschen, evtl. sogar schädlichen  Sportschuh kaufen, d) wegen Beschwerden während des „großen Jahreszieles“ – von New York Marathon bis 10km Wanderstrecke –aufgeben.  
Gerne beraten wir Sie in unserem Lauf- und Ganganalysezentrum, auch bzgl. Der Unterschiede Frauenschuhe; Männerschuhe und wie sich dies auswirkt wenn Männer z.B. in keinem Sportgeschäft Schuhgröße 39 erhalten und Frauensportschuhe kaufen müssen.

Generell sollte aber im Winter Laufsport-Walking etc. weitergeführt werden. Nicht nur für ambitionierte Sportler gilt: Die Frühjahrserfolge werden im Winter erstellt. Das kann auch das Ziel, „ Ich laufe meine ersten 10km am Stück. Ich wandere 10 km o.ä. sein!“

Da im Winter auf Grund der Dunkelheit, der Glätte, Kälte und Schnee nicht das gewünschte oder übliche Tempo gefahrlos eingehalten werden kann, wie auch die Umfänge in der Regel deutlich reduziert werden müssen, kann die Zeit zur Technikschule genutzt werden. In Kooperation mit Sportphysiotherapeuten und Orthopädietechnikern bieten wir Ihnen Laufanalysen gestaffelt nach Leistungsklassen und Zielsetzung an:
a) Walker
b) Freizeitläufer bis 10 km
c) ambitionierter Läufer bis Halbmarathon
d) Marathonläufer
e) Ultraläufer und Etappenläufer (= 100km bis 250 km Non Stop Lauf, 24 h Lauf oder Mehrtagesläufe)

Wir zeigen Ihnen auf Grund unserer medizinischen und aktiven Erfahrung als Sportler  (=> siehe auch Abschnitt "Laufberichte"), woran Sie "feilen" müssen,  weisen auf Ihren Wunsch hin auch einen Sportphysiotherapeuten in Ihre Behandlung ein.

Je nach Aufwand und Dauer der Beratung beträgt unser Honorar
 z.B. :
- einfache Sport-Lauf- oder Ausrüstungsberatung: 75 €
- komplexe Laufanalyse (bis 60 min): 150 €
   (je weitere angefangene 30 min: 50 € )
- zusätzlich ganzheitliche Besprechung und Einweisung eines Sportphysiotherapeuten: 40 €

 

 

DeutschEnglish
Seitenende erreicht, zum Seitenanfang